Der OMline-Lebensstil: Für mehr Achtsamkeit im Internet

Entfliehe mit der real-digital Balance dem stressigen Alltag und sorge für mehr Achtsamkeit im digitalen Zeitalter ➤ Online & Offline

Digitale Medien bestimmen immer mehr unseren Alltag und sind aus Beruf und Privatleben nicht mehr wegzudenken. Der ständige Zwang online zu sein, die vermehrte Kommunikation über soziale Medien und die beschleunigte Lebensweise aufgrund der digitalen Revolution führen bei vielen zu Stress, Panik und Überforderung. Das Smartphone einfach wegzulegen oder den Computer einen Tag lang auszuschalten kommt jedoch für viele nicht in Frage – zu stark ist die moderne Technik bereits in unseren Alltag integriert, zu viele Lebensbereiche sind bereits von digitalen Medien abhängig. Doch was ist die Alternative?

Wir zeigen euch den OMline-Lebensstil.

OMline-Lebensstil statt digitalem Detoxing

Digital Detox bedeutet die bewusste Abstinenz von digitalen Medien. Facebook, WhatsApp und Co. werden vorsätzlich vermieden und stattdessen ein Leben ohne Smartphone und Laptop gewählt. Doch von einem Extrem ins andere zu gehen ist nie die Lösung und ein absoluter Netz-Entzug sollte deshalb nicht die Alternative bei digitaler Überforderung sein. Statt gegen die digitale Revolution zu kämpfen, sollte man sich lieber für ein Leben mit dieser entscheiden, dieses jedoch bewusst und achtsam führen.

Der OMline-Lebensstil ist „die direkte lebenspraktische Übersetzung einer digitalen
Achtsamkeit, hergeleitet von dem meditativen Urklang Om – jener Silbe, die bei Hindus und Buddhisten als heilig gilt, als transzendenter Ur-Laut des gesamten Universums“, wie Christian Schuldt in seiner Studie „Die neue Achtsamkeit“  (Studie: Die neue Achtsamkeit) erklärt. Im Gegensatz zur digitalen Diät geht es also nicht darum, jegliche digitale Medien aus seinem Leben zu verbannen, sondern diese bewusst zu wählen und einen Mittelweg zwischen der digitalen Welt und dem realen Hier und Jetzt zu finden.

Digitale Achtsamkeit: Von Always-On zu Always-Om

Achtsamkeit hat ihren Ursprung im Buddhismus und bezeichnet die Praktik seinen eigenen Körper, seinen Geist sowie seine Empfindungen zu beobachten und zu reflektieren. Es geht hierbei darum, des Augenblickes gewahr zu sein, eine Beobachterperspektive einzunehmen und auf aktives Eingreifen zu verzichten. Gemeinsam mit den Theorien zu Yoga und Meditation, erhielt auch die Achtsamkeitslehre in den vergangenen Jahren Einzug in den globalen Westen und veränderte hier das Denkmuster. Selbst große Technikkonzerne wir Google praktizieren diese Achtsamkeitstheorien und versuchen einen gesunden, achtsamen Umgang mit digitalen Medien zu schaffen.

In unser heutigen Zeit, in welcher digitale Medien sowohl im Beruf als auch im Privaten allgegenwärtig sind und viele Personen sich dazu gezwungen fühlen immer Online zu sein, bildet diese Methodik eine Brücke zwischen analoger und digitaler Welt und zeigt einen stressfreien Weg beide Leben miteinander in Einklang zu bringen.

Die Tech-Life-Balance für einen ausgeglichenen Lebensstil

Nicht gegen sondern mit der Technik ist die Lösung für ein ausgeglichenes Leben in unserem digitalen Zeitalter. Anstatt die digitalen Medien zu verteufeln und mit aller Gewalt gegen sie zu kämpfen, bildet die OMline-Lebensweise eine real-digitale Synthese und ermöglicht ein achtsames, stressfreies und gesundes Leben mit einer vernetzten Realität. Christian Schuldt schließt deshalb seine Artikel zum OMline-Lebensstil mit den Worten: „In einer Welt, in der on- und offline, digital und analog zunehmend verschmelzen, sendet der OMline-Trend eine klare Botschaft aus: Nicht die Technik darf unser Leben bestimmen. Sondern umgekehrt: Der Mensch selbst nimmt das Steuer wieder in die Hand.

Das Ziel ist eine selbstbestimmte Vernetzung auf humaner Basis, eine „neugierige Abschottung“ gegenüber dem Internet: eine real-digitale Balance in vollvernetzten Zeiten“.

Keine Kommentare

Kommentieren

digital-bilden-sticker.png

kostenloser Bildschirm-Guide

7 praktische Tipps, wie Du Deine Bildschirmzeit effektiv reduzieren kannst

Hiermit erklärst du dich einverstanden, die Anleitung zugesendet zubekommen und weitere hilfreiche Tipps per Mail zu erhalten. Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

digital-bilden-sticker.png

Newsletter anmeldung

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an.

Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Mehr Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

digital bilden sticker

E-Book Warteliste

Deine Abkürzung, auf dem Weg in die digitale Balance

Dein Eintrag in die Liste ist absolut kostenlos und unverbindlich: Du erfährst so als erste*r, wann das Workbook verfügbar sein wird – und ich lasse mir gerade noch einen schönen Bonus für Dich einfallen. Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

digital bilden sticker

kostenloser Bildschirm-Guide

7 praktische Tipps, wie Du Deine Bildschirmzeit effektiv reduzieren kannst

Hiermit erklärst du dich einverstanden, die Anleitung zugesendet zubekommen und weitere hilfreiche Tipps per Mail zu erhalten. Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.